Winterdienst

Der Schnee über das Wochenende hat das Fricktal und auch die Gemeinde Mumpf in eine tiefe Winterlandschaft verzaubert. Der Unterhaltsdienst Mumpf war im Dauereinsatz und konnte aufgrund des aussergewöhnlichen starken Schneefalls nicht alle Strassen zur gleichen Zeit von den Schneemassen befreien. Der Gemeinderat dankt der Bevölkerung für das Verständnis.

Zudem wurde festgestellt, dass die Räumung der Trottoirs im Gemeindegebiet für den Gemeindetraktor kaum zu bewältigen waren. Die Leistung des Fahrzeuges reichte nicht aus, weshalb die Trottoirs erst zu einem späteren Zeitpunkt geräumt werden konnten. Dem Gemeinderat ist bewusst, dass in dieser Hinsicht Handlungsbedarf besteht und wird entsprechende Abklärungen vornehmen.

Der Gemeinderat dankt allen Helfern für den unermüdlichen Einsatz und der Bevölkerung für das Verständnis in dieser aussergewöhnlichen Situation.

Strassensperrung Mumpf - Obermumpf aufgehoben

Aufgrund des anhaltenden Schneefalls und aus Sicherheitsgründen wurde die Kantonsstrasse Mumpf – Obermumpf gesperrt. Einige Bäume konnten der Schneelast nicht standhalten und stürzten auf die Strasse.
Die Räumungsarbeiten konnten vorgenommen werden und die Strassensperrung ist wieder aufgehoben. Der Gemeinderat dankt der Feuerwehr Unteres Fischingertal sowie dem Forstbetrieb Region Möhlin für ihren Einsatz.

Baugesuch

Bauherr: Stiftung MBF, Münchwilerstrasse 61, 4332 Stein;
Grundeigentümer: Schulverband Oberstufe Fischingertal, Klostermatte 1, 4322 Mumpf
Projektverfasser: Eggenschwiler Perroud AG, Architekten ETH, Ziegeleistrasse 61, 4242 Laufen;
Bauobjekt: GB Mumpf, Parzelle 59, Klostermatte 1;
Bauvorhaben: Umbau HPS Fricktal.

Das Baugesuch liegt in der Zeit vom 07.01.2021 bis 05.02.2021 öffentlich auf und kann während den ordentlichen Schalteröffnungszeiten der Gemeindeverwaltung Mumpf dort eingesehen werden. Einwendungen gegen das Baugesuch sind während der Auflagefrist schriftlich an den Gemeinderat Mumpf, Schulgasse 1, 4322 Mumpf, zu richten. Eine allfällige Einwendung ist zu begründen und hat einen Antrag zu enthalten.

Die Bauverwaltung

Kleine Kulturleckerbissen in Mumpf

«Kultur ist ein Teil des Lebensnervs unseres Dorflebens». Wir freuen uns, die Dorfbevölkerung von Mumpf und alle Interessierten zu den 1. Veranstaltungen «Kleine Kulturleckerbissen» einzuladen.
Es besteht ein Schutzkonzept und die vom BAG und Kanton Aargau gesetzlichen Vorgaben werden erfüllt.

Die Veranstaltungen dauern ca. 1 Stunde. Beginn ist jeweils um 19:30 Uhr, die Teilnehmerzahl ist beschränkt auf max. 20 Personen. Die Teilnehmenden können eine freiwillige Kollekte beisteuern.

Reservation bei Doris Hänggi, Tel. Nr. 062 873 31 01
Patronat: Kulturkommission Mumpf

Folgende Kulturleckerbissen sind geplant:

Am 05.02.2021 in der Auto Jegge AG «Gino und Andrey, Musik quer durch die Welt»

Am 19.02.2021 bei der Daniel Automobile GmbH «Nordlichter, Vortrag von Reto Hofer, Gesang Gunhild Alsvik»

Am 26.03.2021 bei der Kreher Camping Shop GmbH «Krimiabend mit David Schlachter, Gesang Lucas Hänggi»

Am 23.04.2021 im Bauamt Gemeinde Mumpf «Convalere AG, Franziska Knol und Julia Güntert, Vortrag über das Asylwesen»

Am 07.05.2021 im Getränkehandel Urs Müller «Tulla Pusch Lange, Lesung aus dem Buch *Traumzeit und andere Tage* ihrer Schwester Heide Keller, bekannt aus der TV-Serie *Traumschiff* Gesang Lucas Hänggi

Alle Beteiligten freuen sich auf ein gemütliches Beisammensein und eine unbeschwerte Stunde.

Meldepflicht von Vermietern und Verwaltungen

Gerne möchten wir alle Vermieter und Verwaltungen daran erinnern, dass sie gemäss Register- und Meldegesetz des Kantons Aargau verpflichtet sind, sämtliche ein-, um- und wegziehenden Personen innerhalb von 14 Tagen den Einwohnerdiensten zu melden.

Ab sofort ist es möglich, uns diese Meldungen online auf unserer Homepage (www.mumpf.ch) via Link unter der Rubrik: „Gemeinde/Abteilungen/Einwohnerdienste/Ein- und Auszugsanzeige Vermieter (Drittmeldepflicht)“ zu übermitteln.

Nach wie vor sind aber auch schriftliche Benachrichtigungen per Mail () oder Post möglich. Vielen Dank für die fristgerechten Mitteilungen.

Einwohnerdienste Mumpf

eUmzug - elektronische Umzugsmeldung

Mit eUmzug haben Sie die Möglichkeit eine Adressänderung innerhalb der Gemeinde oder den Wegzug in eine andere Gemeinde bequem online zu melden.

Unter dem Link https://ag.eumzug.swiss sind die Voraussetzungen für die Nutzung dieses Dienstes ersichtlich. Auf der Homepage der Gemeinde Mumpf ist der Direktlink ebenfalls aufgeschaltet. Weitere Auskünfte erteilen Ihnen gerne die Einwohnerdienste: Tel. 062 866 11 11.

Ersatzwahl eines Mitgliedes des Gemeinderates sowie Ersatzwahl des Gemeindeammanns vom 07. März 2021 für den Rest der Amtsperiode 2018/2021; Anmeldeverfahren

Nach der Demission von Gemeindeammann Stefan Güntert findet am 7. März 2021 die Ersatzwahl eines Mitgliedes des Gemeinderates sowie des Gemeindeammanns für den Rest der Amtsperiode 2018-2021 statt. Wahlvorschläge sind gemäss § 29a des Gesetzes über die politischen Rechte (GPR) und § 21b der Verordnung über die politischen Rechte (VGPR) von 10 Stimmberechtigten des Wahlkreises zu unterzeichnen und bei der Gemeindekanzlei bis spätestens am 44. Tag vor dem Wahltag, das heisst, bis am 22. Januar 2021, 12:00 Uhr, einzureichen. Das erforderliche Formular kann bei der Gemeindekanzlei bezogen werden. Im Übrigen wird auf den Grundsatz verwiesen, dass im ersten Wahlgang jede in der Gemeinde wahlfähige Person als Kandidatin oder Kandidat gültige Stimmen erhalten kann (§ 30 Abs. 1 GPR).

Das Wahlbüro

Ersatzwahl Ersatzmitglied Wahlbüro

Infolge Demission von 1 Ersatzmitglied des Wahlbüros muss eine Ersatzwahl durchgeführt werden. Diese wurde auf den 7. März 2021 festgesetzt.

Wahlvorschläge sind gemäss § 29a des Gesetzes über die politischen Rechte (GPR) und § 21b der Verordnung über die politischen Rechte (VGPR) von 10 Stimmberechtigten des Wahlkreises zu unterzeichnen und bei der Gemeindekanzlei bis spätestens am 44. Tag vor dem Wahltag, (d. h. bis am 22. Januar 2021, 12.00 Uhr) einzureichen. Das erforderliche Formular kann bei der Gemeindekanzlei bezogen werden.

Im Übrigen wird auf den Grundsatz verwiesen, dass im ersten Wahlgang jede in der Gemeinde wahlfähige Person als Kandidatin oder Kandidat gültige Stimmen erhalten kann (§ 30 Abs. 1 GPR).

Werden nicht mehr wählbare Kandidatinnen und Kandidaten vorgeschlagen, als zu wählen sind, wird mit der Publikation der Namen eine Nachmeldefrist von 5 Tagen angesetzt, innert der neue Vorschläge unterbreitet werden können. Gehen innert dieser Frist keine neuen Anmeldungen ein, werden die Vorgeschlagenen von der anordnenden Behörde bzw. vom Wahlbüro als in stiller Wahl gewählt erklärt (§ 30a GPR).

Das Wahlbüro.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.